Top

Kategorien: Allgemein

17. Auflage des Wettbewerbs „Auf IT gebaut“

Digitale Lösungen für die Bauwirtschaft gesucht

 

Der bundesweite Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ ist in eine neue Runde gestartet. Gesucht werden kreative digitale Lösungen für die Bauwirtschaft. Preisgelder in Höhe von 20.000 € und attraktive Sachpreise warten auf die Gewinner.

Die fortschreitende Digitalisierung in der Bauwirtschaft eröffnet zahlreiche Chancen und Möglichkeiten für die Unternehmen. Virtuelles Bauen, digitalisierte Arbeitsprozesse und BIM haben Einzug in Planungsbüros und Bauunternehmen gehalten. Mit dem Wettbewerb „Auf IT gebaut“ werden junge Nachwuchstalente gefördert, die innovative und praxisrechte digitale Lösungen für den Bau entwickeln. Gesucht werden Wettbewerbsbeiträge in den vier Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Baubetriebswirtschaft sowie im gewerblich-technischen Bereich. Auszubildende, Ausbilder, Studenten und Berufsanfänger können wieder ihre Ideen und Lösungen im Bereich Digitalisierung zum Einsatz in der Bauwirtschaft einreichen.

Anmeldefrist für den Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ 2018 ist der 19. November 2017. Nach der Anmeldung bleibt bis zu 26. November 2017 Zeit, die Arbeit vollständig bei der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum einzureichen. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie sowie der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt unterstützt. Weitere namhafte Unternehmen, Branchenverbände und Institutionen fördern den Wettbewerb. Das Projektmanagement liegt bei RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum.

Weitere Fakten und Informationen gibt es unter www.aufitgebaut.de.

Computer Spezial