Top

Kategorien: Produkte

Aus Punktwolken zum 3D-Gitternetz

„Scene Version 6.1“ für Konstruktionsprofis BIM/CIM

 

„Scene 6.1“ dient der Modellierung von Freiformen wie Statuen, Geräten, Industriekomponenten und Gebäuden.

„Scene 6.1“ dient der Modellierung von Freiformen wie Statuen, Geräten, Industriekomponenten und Gebäuden.

Faro (www.faro.com) kündigt mit „Scene 6.1“ eine neue Version der eigenen Software zur Verarbeitung und Handhabung von 3D-Laserscanner-Daten an. Zur Modellierung von Freiformen wie Statuen, Geräten, Industriekomponenten und Gebäuden bietet die Software ein vollständig integriertes Werkzeug zur Gitternetzerstellung aus Punktwolken. Dadurch brauchen die Kunden bei solchen gelieferten Dateien nicht mehr auf Software von Drittherstellern zurückzugreifen.

Eindeutige 3D-Gitternetze können in verschiedenen Standardformaten wie .STL, .OBJ, .PLY und .WRL (VRML) berechnet, angezeigt und exportiert werden.

Neben einem optimierten Workflow und reduzierten Kosten für Software können Produktdesigner, Architekten, Ingenieure und Baufachleute von der Umrechnung der Scandaten in ein Gittermodell innerhalb nur einer Plattform profitieren. Die Software eignet sich ideal für Anwender, die kein eigenes CAD-System mit integrierter Punktewolkenunterstützung haben, und für alle Anwendungen zum Ausdrucken von 3D-Scans, wie dem Druck historischer Artefakte oder der Herstellung skalierter Modelle von komplexen Infrastrukturen.

Die überarbeitete Benutzeroberfläche bietet 3D-Scanspezialisten ein integriertes Werkzeug zur Vollautomatisierung bei der Verarbeitung von zielbasierten Scanprojekten. Diese Funktion erhöht die Gesamtprojekteffizienz bei einer einfachen, unkomplizierten Benutzererfahrung. Durch zusätzliche Prüfschritte können Benutzer jetzt bestätigen, ob ein Scanregistrierungsergebnis im Kontext richtig ist. Dies steigert das Vertrauen in ihre Datenqualität. Neu druckbare Registrierungsberichte im PDF-Format erleichtern die Projektdokumentation und -überwachung.

Produktivitätsverbesserungen, wie z.B. eine schnellere Scanverarbeitung und eine neue Rauschunterdrückungstechnologie, ermöglichen den Benutzern eine höhere Qualität und schnellere Datenauswertung bei verringerter Nacharbeit zur Bereinigung. Darüber hinaus gibt die neue Multi-Layer-Übersichtskartenfunktion BIM/CIM-Profis die Möglichkeit, Scanprojekte nach einzelnen Gebäudeebenen getrennt anzuzeigen.

 

Weitere Informationen über die vielen neuen Funktionen von „Scene 6.1“ finden Sie unter: http://www.faro.com/en-us/products/faro-software/scene/overview 

 

Computer Spezial