Top

Kategorien: Fachbeiträge > Projektmanagement

Automatisiert und transparent

Projektkosten verfolgen und Risiken minimieren

Vom General- und Nachunternehmer erbrachte Bauleistungen mit Fortschrittskontrolle

Vom General- und Nachunternehmer erbrachte Bauleistungen mit Fortschrittskontrolle
(Bild: Textura)

Die Kostenverfolgung und Kosteneinhaltung im Projektablauf ist komplex und entscheidend für die Wirtschaftlichkeit einer Baumaßnahme. Wer jederzeit den Überblick übers Budget und die Forderungen von Architekten, Fachplanern und ausführenden Unternehmen behalten will, ist auf passgenaue Softwarelösungen angewiesen. Derjenige, der Bauaufgaben koordiniert, trägt große Verantwortung. Er muss die mit den beteiligten Unternehmen vereinbarten Qualitäten, Quantitäten, Kosten und Termine stets im Auge behalten und bei Bedarf regulierend eingreifen. Generalunternehmer, Architekten und Projektleiter können dabei schnell den Überblick verlieren. Das gilt auch für die Verfolgung von Zahlungs- und Gewährleistungsfristen sowie das Nachtrags-Management. Zum Glück helfen in der Baubranche die zunehmende Digitalisierung und automatisierte Abrechnungsprozesse effektiv dabei, Licht ins Dunkel zu bringen und Projektrisiken zu minimieren. Intelligente Softwarelösungen können verhindern, dass Projekte in Bezug auf Zeit und Kosten aus dem Ruder laufen. Ein reibungsloser Bauablauf ist nur dann gewährleistet, wenn alle Projektbeteiligten ihren Verpflichtungen nachkommen. Das gilt für die vereinbarte Qualität von Unternehmerleistungen genauso wie für den fristgerechten Ausgleich berechtigter Zahlungsforderungen seitens des Auftraggebers. Ein detailliertes Controlling schafft jederzeit Klarheit über den Stand des Projekts und …

Martin Prösler, Proesler Kommunikation, Tübingen

 

Den Beitrag lesen Sie hier: CS 1 2016 automatisiert und transparent 44

Computer Spezial