Top

Kategorien: Aktuell > Veranstaltungen

BIM-Mediendialog 17 in Hamburg

„Wie realistisch ist BIM – in Deutschland?“

Der BIM-Mediendialog 17 geht der Frage nach: „wie realistisch ist BIM – in Deutschland?“

Der BIM-Mediendialog 17 geht der Frage nach: „wie realistisch ist BIM – in Deutschland?“

Gegenüber Ländern wie USA, Großbritannien oder denen in Skandinavien hinkt Deutschland beim Einsatz von Methoden und Modellen des Building Information Modellings (BIM) noch hinterher. Dabei ist der Nutzen, den sich alle mit der Planung, der Realisierung und auch dem Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen befassten Verantwortlichen von BIM versprechen, unbestritten.

Fragt man nach mit BIM-Methoden realisierten oder in Angriff genommenen ist die Zahl der Beispiele noch überschaubar. Mit einem abendlichen Come Together am 2. Februar 2017 in Hamburg, dem „BIM-Mediendialog’17“, fragt daher der Branchenverband CAFM RING e.V. zunächst eine ausgewählte Reihe von anerkannten Protagonisten: „Wie realistisch ist BIM – in Deutschland?“.

In einer Gesprächsrunde diskutierten Prof. Dr. Ing. Joaquin Diaz, Vorsitzender Bundesverband Bausoftware, Dr. Ramon Knollmann, Geschäftsführer Bilfinger HSG International Facility Management GmbH, Dipl. Ing. Lars Oberwinter, Leiter BIM Solutions Plandata Datenverarbeitungs GmbH, Dipl. Ing. Jakob Przybylo, BIM-Experte mit Schwerpunkt strategische BIM-Einführung sowie Dr. Kai-Stefan Schober, Senior Partner bei Roland Berger und Autor der Studie ‚Digitale Bauwirtschaft. Der europäische Weg zu Construction 4.0‘.

Das vollständige Programm mit allen Informationen und Tickets zum „BIM-Mediendialog 17“ gibt es unter http://www.cafmring.de/mediendialog-17. Am selben Tag findet bereits um 14.00 Uhr das CAFM-Connect Forum’17 statt (http://www.cafmring.de/cafm-connect-forum17-2/).

Computer Spezial