Top

Kategorien: Aktuell > Auszeichnungen

BIM-Projekte ausgezeichnet

Tekla Global BIM Awards 2014

Die Preisträger der „Tekla Global BIM Awards 2014“  stehen fest: Für das beste BIM-Gesamtkonzept wurde das Bürogebäude OP-Pohjola in Helsinki ausgezeichnet. Der Preis in der Kategorie Betonfertigteile ging an den Bahnhof von Mons in Belgien, während die Brücke über den Vantaanjoki in Finnland den Preis in der Kategorie Ortbeton erhielt. Als bestes Projekt in der Kategorie Tragwerksplanung wurde die multifunktionale Torun Concert Hall in Polen prämiert. Preisträger in der Kategorie Stahlbau ist das Dach des Singapore Sports Hub, die größte freitragende Kuppel der Welt.

BIM-Gesamtkonzept

Das Projekt mit dem besten BIM-Gesamtkonzept ist der neue Stammsitz der Finanzdienstleistungsgruppe OP-Pohjola im finnischen Helsinki.

Das Projekt mit dem besten BIM-Gesamtkonzept ist der neue Stammsitz der Finanzdienstleistungsgruppe OP-Pohjola im finnischen Helsinki.
(Bild: Tekla Corporation 2014)

Das Projekt mit dem besten BIM-Gesamtkonzept ist der neue Stammsitz der Finanzdienstleistungsgruppe OP-Pohjola im finnischen Helsinki. Das Gebäude besteht aus vielfältigen Materialien mit einer komplexen geneigten Fassade aus Betonfertigteilen und Glas. Ein Zusammenschluss aus Unternehmen unter der Führung von Sweco erstellte das Gebäudemodell an verschiedenen Standorten in der BIM-Software „Tekla Structures“. Der Baufortschritt wurde mit in das Modell übertragen, so dass Konstrukteure und Bauunternehmer den Planungsstatus an Hand des Modells verfolgen konnten. Mehrere Projektparteien verwendeten das Modell zur Kollisionsprüfung, für die Planung von Durchbrüchen und die Visualisierung. Auch die objektbasierte Mengenermittlung und Zeitplanung sowie die Koordination erfolgten anhand des BIM-Modells.

 

Sieger im Stahlbau

Das neue Nationalstadion in Singapur kann innerhalb von 48 Stunden beispielsweise von einem Fußball- zu einem Leichtathletikstadion umgebaut werden.

Das neue Nationalstadion in Singapur kann innerhalb von 48 Stunden beispielsweise von einem Fußball- zu einem Leichtathletikstadion umgebaut werden.
(Bild: Tekla Corporation 2014)

Das teilweise aufschiebbare Dach des Nationalstadions im Singapore Sports Hub von Arup kürte die Wettbewerbsjury zum Sieger in der Kategorie Stahlbau. Mit einem Durchmesser von 310 m ist es der größte freitragende Kuppelbau der Welt. Die Vision der Architekten wurde gemeinsam mit den Bauingenieuren in ein detailliertes 3D-Modell übertragen, das den Bauprozess erheblich vereinfachte. So entstand eine Dachkonstruktion, die elegant, leicht und flexibel nutzbar ist.

 

Sieger im Ortbeton

Die Vantaanjoki-Brücke in Finnland von Siltanylund Oy und Destia Oy erhielt die Auszeichnung für das beste Ortbeton-Projekt. Das Projekt umfasste Entwurf und Konstruktion einer neuen Straße inklusive Brückenkonstruktionen über den Fluss Vantaanjoki mit Pfahlfundamentplatten, Unterführung und zugehörigem Trog. Zusätzlich zu den Ortbetonbauteilen und der Bewehrung modellierten die Projektbeteiligten die Straßen- und Erdarbeiten in der BIM-Software-„Tekla Structures“. Auch für das Prüf- und Abnahmeverfahren sowie zur Koordination direkt auf der Baustelle kam das BIM-Modell zum Einsatz.

 

Sieger Betonfertigteile

Das Siegerprojekt in der Kategorie Fertigbetonteile ist der belgische Bahnhof Mons mit der zugehörigen Parkgarage von Hurks Delphi Engineering.

Das Siegerprojekt in der Kategorie Fertigbetonteile ist der belgische Bahnhof Mons mit der zugehörigen Parkgarage von Hurks Delphi Engineering.
(Bild: Tekla Corporation 2014)

Das Siegerprojekt in dieser Kategorie ist der belgische Bahnhof Mons mit der zugehörigen Parkgarage von Hurks Delphi Engineering. Der Architekt Santiago Calatrava schuf komplexe, fließende Formen für Rahmen und Wandelemente, die Hurks eins zu eins umsetzte. Dabei erfolgte eine ständige Übermittlung von Fertigungsinformationen an die Hersteller der Schalung und die Bewehrungsbauer direkt aus „Tekla Structures“.

 

 

Sieger Tragwerksplanung

Der Preis in dieser Kategorie wurde an die multifunktionale Konzerthalle Torun Concert Hall in Polen verliehen. Das von Fort Polska konstruierte Gebäude mit seiner hochkomplexen Geometrie besteht aus fünf Modulen, von denen zwei miteinander verbunden werden können, um einen größeren Raum für Veranstaltungen aller Art zu schaffen. Die Halle hat geneigte tragende Betonwände unter teilweise beweglichen Decken, die von hunderten polymorphen, gegeneinander verwinkelten Platten gebildet werden. Ohne BIM wäre es nicht möglich gewesen, diese architektonische Idee zu modellieren und umzusetzen.

 

Sieger Publikumspreis

Mit über 3500 Stimmen war die Cao Lanh-Brücke der klare Favorit bei der öffentlichen Online-Abstimmung.

Mit über 3500 Stimmen war die Cao Lanh-Brücke der klare Favorit bei der öffentlichen Online-Abstimmung.
(Bild: Tekla Corporation 2014)

Der Gewinner des Publikumspreises ist die Cao Lanh-Brücke, eine mehr als 2010 m lange Hängebrücke über das Mekongdelta in Vietnam. Das vom neuen Tekla-Nutzerteam bei VTCO Investment geschaffene Brückenmodell wird nicht nur für die Anfertigung von Werkstattzeichnungen verwendet. Es wird auch beim Betrieb, der Wartung und der Instandhaltung der Brücke nach ihrer Fertigstellung voraussichtlich im Jahr 2017 eine wichtige Rolle spielen.

 

Sieger Studentisches Projekt

Die Auszeichnung erhielt ein Team aus fünf Studenten des Bauingenieurwesens an der Chosun University in Südkorea. Das Team verwendete BIM und integriertes Projektmanagement (Integrated Project Delivery, IPD), um das Modell eines 85-geschossigen Gebäudes aus Stahl und Beton zu erstellen. Zur Kollisionsprüfung und Modellkoordination importierten die Studenten die einzelnen Modelle in Tekla-„BIMsight“.

An den Tekla Global BIM Awards teilgenommen haben die 49 Erstplatzierten der regionalen „Tekla BIM-Awards“, die die Tekla-Niederlassungen und -Vertriebspartner im Jahr 2014 durchführten.

Computer Spezial