Top

Kategorien: Fachbeiträge > BIM

Fünf Schritte im BIM-Prozess

Mit Struktur den Einstieg wagen

Details, hier abgebildet die Anzeige der zweiseitigen Schalung einer Innenwand, machen „iceBIM“ aus.

Details, hier abgebildet die Anzeige der zweiseitigen Schalung einer Innenwand, machen „iceBIM“ aus.

Es ist und bleibt ein wesentliches Thema auch im Jahr 2017: Building Information kurz BIM. Im Folgenden soll veranschaulicht werden, wie man im Hause eines Softwareanbieters das Zusammenspiel von 3D-Modellen und Kalkulationswerten sieht. Der passende Lösungsansatz wird am Beispiel eines Hochbauprojektes vorgestellt.

BIM ist keine Modeerscheinung, sondern bereits allgegenwärtig. Unternehmen, die auf BIM setzen (darunter zahlreiche Nevaris-Kunden), tun dies, da sie auf diese Weise

  • eine hohe Massensicherheit für das LV erarbeiten – in jeder Projektphase,
  • die Abstimmung mit Planern und Auftraggebern erheblich beschleunigen,
  • durch Übernahme von Planungsleistungen Alleinstellungsmerkmale im Wettbewerb erzielen,
  • die Entwurfsqualität und die Belastbarkeit des Angebotspreises deutlich steigern,
  • mithilfe vielfältiger Analysetools ihre Arbeit besser organisieren und zusätzliche Informationen bekommen,
  • die Basis für die Zusammenarbeit mit Ihren Partnern legen oder
  • schlicht die Grundlage für den Zugang zu Ausschreibungen schaffen.

Jürgen Willing, Nevaris Bausoftware GmbH

 

Den Beitrag lesen Sie hier: CS 1 2017 30 Fünf Schritte im BIM-Prozess

Computer Spezial