Top

Kategorien: Produkte

G&W-„Offerte“ als App verfügbar

Modul für Elektronischen Datenaustausch

 

Die Münchener G&W Software AG hat das Modul „Offerte“ seiner durchgängigen AVA- und Baukostenmanagementlösung „California.pro“ überarbeitet. Arbeitete das Modul „Offerte“ ursprünglich ausschließlich über Browser-Technologien, so stellt G&W zusätzlich eine App zur Verfügung. Das Modul ermöglicht den elektronischen Datenaustausch der Ausschreibenden mit den Bietern auch dann, wenn diese kein geeignetes Programm besitzen, um Angebotsdateien zu erzeugen. Das ist oftmals bei kleineren Unternehmen der Fall, die kein Kalkulations- oder Angebotsprogramm mit GAEB-Schnittstelle einsetzen und somit ihre Angebote nicht elektronisch abgeben können. Mit der App kann der Bieter das Tool ohne Installation und ohne die zunehmend restriktiven Einschränkungen der Browser einsetzen. Diese verhindern oftmals aus Sicherheitsgründen ein Abspeichern des Angebots-Leistungsverzeichnisses. Die App ist für Apple-Geräte im App-Store, für Android-Geräte im Google-Playstore oder auf der G&W-Website in Deutsch und Englisch zum kostenfreien Herunterladen verfügbar (gw-software.de/service/downloads/).

 

Kurzdarstellung der Nutzung

Der ausschreibende Architekt oder Ingenieur stellt den Bietern das Leistungsverzeichnis auf seiner Ausschreibungsplattform oder per E-Mail zur Verfügung. Diese öffnen es entweder über den Internetbrowser oder die App, um daraufhin in der Langtextansicht ihre Angebotspreise und Textergänzungen einzugeben.

Danach übermittelt der Anwender das gespeicherte Angebot elektronisch dem Ausschreiber. Dabei werden auch zusätzliche Parameter wie Zahlungsbedingungen übertragen. Der Ausschreibende liest dann die Angebotsdaten – mit automatischer Prüfung auf Vollständigkeit – in „California.pro“ ein, erstellt den Preisspiegel und ggfs. ein Fehlerprotokoll oder auch ein Bieterangabenverzeichnis.

Ist die App auf einem Touch-sensitiven Gerät wie z.B. einem Tablet installiert, kann der Anwender das Angebot auch mit dem Stift ausfüllen. Außerdem kann der Architekt oder Ingenieur später das bepreiste LV mit der „Offerte“-App auf seinem Smartphone, Tablet oder Notebook auf die Baustelle mitnehmen und dieses auch z.B. einem externen Bauleiter oder einem Auftragnehmer zur Verfügung stellen.

Computer Spezial