Top

Kategorien: Aktuell > Aktuell > Auszeichnungen

Wettbewerb „Auf IT gebaut“ 2016

Zehn Preise in vier Kategorien

Im Rahmen der Baufachmesse bautec 2016 in Berlin wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ von Brigitte Zypries, der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, ausgezeichnet. Das RKW Kompetenzzentrum forderte im Rahmen des Wettbewerbs Auszubildende, Studierende und Beschäftigte auf, ihre innovativen und kreativen IT-Lösungen für die Baubranche einzureichen.

Insgesamt wurden zehn Preise in vier Kategorien vergeben. In den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft und im gewerblich-technischen Bereich wurden sowohl innovative als auch praxisnahe Ideen entwickelt, die zeigen, wie vielfältig IT-Lösungen in der Baubranche eingesetzt werden können.

Zusätzlich überreichte Klaus Pöllath, Vorstandsmitglied der Ed. Züblin AG, noch einen Sonderpreis des Premium-Förderers. Die Preisverleihung bildete den Abschluss der Veranstaltung „Digitales Planen, Bauen und Betreiben“ – einer Fachveranstaltung vom RKW Kompetenzzentrum mit über 400 Teilnehmern im Rahmen der bautec 2016.

Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zusammen mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, der IG Bauen-Agrar-Umwelt, der Messe München sowie der Messe Berlin ausgelobte Wettbewerb wird vom RKW Kompetenzzentrum organisiert. Er fand bereits zum 15. Mal statt und wird von zahlreichen namhaften Unternehmen gefördert. Moderiert wurde die Preisverleihung von Michael Fritz, Geschäftsführer des BVBS (Bundesverband Bausoftware e.V.). Der Verband unterstützt den Wettbewerb als Förderer.

„Die Digitalisierung ist eine der zahlreichen Herausforderungen im Bauwesen, der Wettbewerb hilft, junge Menschen für die Branche zu begeistern und ihnen die großartige Chance zu bieten, die Zukunft des Bauens mitzugestalten. Gleichzeitig ermöglicht er die Entdeckung von Talenten“, erklärte Michael Fritz.

Folgende erste Plätze wurden ausgezeichnet:

Erster Platz in der Kategorie Bauingenieurwesen: Sebastian Steinegger, TU München

Das Thema der eingereichten Arbeit lautet:  „Parametrisch unterstützte Tragwerksplanung – Einsatzgebiete, Randbedingungen und Grenzen“

Erster Platz in der Kategorie Baubetriebswirtschaft: Kevin Schwabe, Ruhr-Universität Bochum.

Das Thema der eingereichten Arbeit lautet: „Regel-basierte Baustelleneinrichtungsplanung auf Basis von digitalen Bauwerksmodellen“

Erster Platz in der Kategorie Architektur: Nguyen Thi Than Van, Hochschule München.

Das Thema der eingereichten Arbeit lautet: „Vorschlag für ein Management- und Kollaborationsmodell innerhalb der BIM-Planungsphase. Auswirkungen auf das zukünftige BIM Collaboration Format“

Informationen zu den weiteren Preisträgern sowie die Kurzfassungen aller prämierten Arbeiten gibt es hier: www.aufitgebaut.de/rueckblick/bildergalerie-2016/

Der Sonderpreis der Ed. Züblin AG, einen Reisegutschein als Sonderpreis im Wert von 1.500 €, wurde an Alric Frühauf von der Bauhaus-Universität Weimar verliehen.

Der Wettbewerb wird gemeinsam vom BMWi und den Sozialpartnern der Bauwirtschaft getragen. Der BVBS gehört zu den Förderern dieses Wettbewerbes. Organisiert wird der Wettbewerb von der Rationalisierungs-Gemeinschaft „Bauwesen“ im RKW.

Auch im laufenden Jahr 2016 können wieder Arbeiten für den Wettbewerb vorbereitet werden, die dann 2017 (www.aufitgebaut.de) ausgezeichnet werden.

Computer Spezial